Privatgarten in Pankow
Berlin

Gestaltung eines privaten modernen Gartens im Berliner Stadtteil Pankow

Der Vorgarten des Einfamilienhauses besteht aus einer Rasenfläche mit Riegeln aus Gräser- und Staudenpflanzungen. Der Zugang zum Haus erfolgt über einen Trittplattenweg, der in Kies eingebettet ist.

Über einen Gartenweg, der das ganze Haus umgibt, gelangt der Besucher in den hinteren Gartenbereich. Vor dem Haus besteht der Weg aus schwebenden Natursteinplatten. Eine Brücke führt über einen japanisch inspirierten Senkgarten, in dem Moose, Stauden und ausladende Maienkirschen gepflanzt wurden.

Im hinteren Garten befindet sich ein großer Pool, der zum Schwimmen einlädt. Die Einfassung des Pools besteht aus großen Betonplatten. Am Kopfende des Pools befindet sich ein Pool-Haus aus Holz. Pflanzflächen mit großen Ziergehölzen dienen als Sichtschutz gegenüber den angrenzenden Grundtücken. Entlang der Nachbarshecke auf der Nordseite ist eine Reihe aus Obstspalieren mit strukturreicher Unterpflanzung aus Stauden geplant.

Für die Kinder gibt es ein großes Trampolin. Dieses wird in den Boden eingelassen und locker mit Stauden und niedrigen Hecken umpflanzt. Zahlreiche Obstbäume und Beerensträucher laden zum Naschen von Früchten ein. Daneben dienen insektenfreundliche heimische Stauden und Gehölze als Nektarlieferant für die Insektenwelt.

 

Fragen zum Projekt beantwortet

Irene von Trotha